Nach ihrem freiwilligen Ausstieg aus dem Dschungelcamp musste Angelina Heger (22) einige negative Stimmen aushalten. Einer, der davon eine ganze Arie singen kann, ist niemand anderes als der Dschungelloser vom letzten Jahr Mola Adebisi (41). Dass so ein Shitstorm alles andere als leicht zu verkraften ist, weiß besonders der Ex-Camper.

Mola Adebisi
Getty/ Simon Hofmann
Mola Adebisi

Genau heute vor einem Jahr, auch am elften Dschungeltag, musste Mola das Camp verlassen. Er hatte sich damals nicht gerade von seiner besten Seite gezeigt, stellte nach einer verpatzten Prüfung beispielsweise Larissa Marolt (22) als die Böse da und verspielte damit gänzlich die Zuschauersympathien. Doch heute weiß er: "War doof von mir!" Das Dschungelcamp an sich sei einfach nicht sein Ding gewesen, erklärte er jetzt im Bild.de-Interview. Der Moderator wirkt einsichtig und auch etwas verletzt über das, was geschehen ist, denn die Reaktionen, mit denen er sich herumschlagen musste waren heftig. "So ein Shitstorm - ich bin ein gefestigter Mensch - aber das tut einfach echt weh!", outet sich Mola aktuell. Deswegen versteht er auch, wie es Kollegin Angelina wohl gehen muss. Unter ihr Video auf Facebook, in dem sich die Campaussteigerin rechtfertigt, schreibt er: "Ja das ist nicht einfach ich hab es auch nicht hin bekommen. Kopf hoch!" Tröstende Worte von einem, der es wissen muss.

Mola Adebisi
Stefan Menne
Mola Adebisi

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.

Angelina Heger
RTL
Angelina Heger