Irgendwie kann sie es gerade Niemandem recht machen. Betonte sie gestern noch, dass ihr Abgang aus dem Dschungelcamp die richtige Entscheidung gewesen sei, versuchte Angelina Heger (22) heute, mit einem Entschuldigungsvideo noch einmal, die Zuschauer und vor allem ihre Fans zu beschwichtigen. Ganz sachlich erklärt sie ihr Verhalten und zeigt sich einsichtig. Doch auch das kann ihre Follower nicht besänftigen - im Gegenteil.

Angelina Heger
RTL
Angelina Heger

Unter dem Clip überschlagen sich die negativen Kommentare: "Du bist eine nervige verwöhnte Göre, die sich definitiv mit dem Dschungel keine neuen Freunde gemacht hat." oder "Nach dem Bachelor warste echt sympathisch, mit deiner Aussage, wie lange du da bleiben musst, um das volle Gehalt zu kassieren, haste echt verschissen -> Dislike." Das sind nur einige der Reaktionen. Und Aussagen wie folgende beweisen, dass Angelina sich auch bei einigen Menschen unbeliebt gemacht hat, die eigentlich ihre Befürworter waren: "Du warst mir mal sympathisch, aber das hat sich geändert! So was Verwöhntes."

Angelina Heger
Facebook / Angelina Heger
Angelina Heger

Aber mit negativen Stimmen hatte Angelina auch vorher schon zu kämpfen und hat außerdem gelernt, mit diesen umzugehen. Glücklicherweise gibt es ja auch noch die echten Fans. "Alle anderen bekommen auch ihre Gage und werden nicht als geldgeil betitelt. Ich finde sie authentisch, sie hat sogar zugegeben, dass sie zu jung und zu schwach für dieses Projekt ist. Was also ist daran berechnend?"

WENN

Und auch die Facebook-Follower werden trotz der Kontroverse mehr. Von rund 819.000 am Donnerstag kletterte die Anzahl an erhobenen Daumen für Angelina auf aktuell 829.662...

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.