Miley Cyrus (22) ist geradezu verrückt nach Haustieren. Einige Hunde, ein kleines Hausschwein namens Bubba Sue und sogar Fische nennt sie ihr Eigen. Doch von einem muss sie nun erneut Abschied nehmen. Nachdem im letzten Sommer Mileys Husky Floyd verstorben war, ist nun außerdem ihr Kugelfisch von ihr gegangen. Wie auch schon nach dem Tod ihres treuen vierbeinigen Freundes Floyd machte sich die Sängerin nun ebenfalls schnellstens auf zum Tätowierer, um sich auch ihr geliebtes Meerestier unter die Haut stechen zu lassen.

Miley Cyrus
Instagram/dr_woo_ssc
Miley Cyrus

Ein Foto vom Ergebnis hat ihr Tätowierer Dr. Woo natürlich direkt auf Instagram gepostet. Und siehe da, von nun an trägt Miley ihren süßen Kugelfisch für immer auf ihrem Arm. Die 22-jährige Freundin von Patrick Schwarzenegger (21) postete außerdem die Worte: "Ich hasse Abschiede!" Auch von Floyd nahm sie auf diese Weise Abschied und scheint seinen Tod damit tatsächlich besser verkraftet zu haben. Wenn ihr die neue Tätowierung ebenfalls hilft, mit dem Tod von PBF, wie der Kugelfisch offensichtlich hieß, fertig zu werden, kann Miley bestimmt schon bald wieder mit dem Rest ihrer tierischen Herde lachen...

Instagram/mileycyrus
Miley Cyrus
Instagram Miley Cyrus
Miley Cyrus