Diese Nachricht schockiert gerade alle, die um Bobbi Kristinas (21) Gesundheitszustand bangen: Heute wurde nämlich bekannt, dass ihre Familie angeblich plant, die lebenserhaltenden Geräte, die die Tochter von Whitney Houston (✝48) derzeit noch am Leben halten, am Mittwoch abzuschalten. Passend zum Todestag ihrer Mutter vor drei Jahren.

Bobbi Kristina
Splash News
Bobbi Kristina

Nun ist jedoch auch bekannt, wer die Idee zu diesem Vorhaben gehabt haben soll. Laut der New York Post hat Bobbis Oma, Cissy Houston (81), diesen Vorschlag gegenüber den anderen Familienmitgliedern geäußert, wie ein Insider berichtet. Punkt Mitternacht soll es so weit sein. Der Gedanke dahinter: Dadurch wären Bobbi und Whitney ewig miteinander verbunden. Auch die übrigen Familienmitglieder, wie beispielsweise Bobbis Vater Bobby Brown (46), seien mit dieser Aktion einverstanden und konnten sich mit der Idee anfreunden, wie der Insider weiter berichtet.

Bobbi Kristina und Whitney Houston
ActionPress
Bobbi Kristina und Whitney Houston

Ein trauriger und sicher sehr schwieriger Entschluss der ganzen Familie, die in diesem Punkt offenbar zusammenhält. Das Hoffen auf ein Wunder wäre damit dann allerdings vorbei.

Bobby Brown
Derrick Salters/WENN.com
Bobby Brown