Die Familie von Bobbi Kristina (21) bangt momentan am Krankenbett ihrer geliebten Angehörigen und klammert sich an jedes positive Zeichen, das sie bekommen können. Doch nicht nur die hoffnungsvollen Nachrichten gehen durch die Medien - auch Details ihrer Drogenvergangenheit kommen ans Licht.

Bobbi Kristina
Instagram/realbkristinahg
Bobbi Kristina

Im Interview mit The National Enquirer hat nun ein Freund von Bobbi ausgepackt, der in den letzten Jahren mit ihr regelmäßig Drogen konsumiert haben will. "Ob Heroin, Crack oder andere Drogen, sie spielten eine Rolle bei dem, was passiert ist. Ich weiß, wie schlecht es ihr in den Monaten ging, bevor das passiert ist", erzählte er. Grund für ihre schlimme Drogensucht sei der Tod ihrer verstorbenen Mutter Whitney Houston (✝48) gewesen. "Sie hat mir erzählt, dass sie der Tod ihrer Mutter 'fertiggemacht' hat", meinte der Freund.

Nick Gordon und Bobbi Kristina
WENN
Nick Gordon und Bobbi Kristina

Die Sucht der 21-Jährigen soll in der letzten Zeit sogar so stark gewesen sein, dass sie satte 5.000 Dollar pro Woche für Drogen ausgegeben habe.

Bobbi Kristina
WENN
Bobbi Kristina