Fernab von Glamour und Glitzer präsentierte sich Heidi Klum (41) gestern bei Germany's next Topmodel ganz geerdet. Da durfte auch schon einmal ein Döner verdrückt werden, ehe es mit dem Tourbus zum großen Modelcasting nach Köln ging. Ebenso bodenständig blieben jedoch auch die Einschaltquoten zu Beginn der zehnten Staffel: Die erste GNTM-Folge lief schwächer als in den vergangenen Jahren.

Heidi Klum
Getty Images
Heidi Klum

Doch von einem Quotenflop ist die Casting-Show noch weit entfernt: 1,67 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren sahen laut AGF/GfK die nächsten Topmodel-Kandidatinnen und im gleichen Zuge den ProSieben-Relaunch, denn der Sender präsentierte parallel zu GNTM sein neues Programmdesign. Dies entspricht einer ordentlichen Quote von 14,9 Prozent. Insgesamt schalteten 2,42 Millionen Zuschauer ein. Auch wenn bei der ersten Folge weniger Menschen vor den TV-Geräten saßen als im letzten Jahr (damals lockte das Format noch drei Millionen Zuschauer vor den Bildschirm), will dies noch nichts bedeuten. Denn bekanntlich kann GNTM im weiteren Verlauf der Staffel quotentechnisch zulegen - spätestens, wenn der erste Zoff und die ersten Zickereien zwischen den Mädels anliegen.

Thomas Hayo und Wolfgang Joop
Facebook/Heidi Klum/ProSieben
Thomas Hayo und Wolfgang Joop

In unserem ultimativen GNTM-Quiz könnt ihr euer Wissen zur Show testen:

Heidi Klum
Facebook/Heidi Klum/ProSieben
Heidi Klum