André Dietz (39) hat bei Alles was zählt derzeit die schwierige Aufgabe, das Leben mit einer schlimmen Krankheit darzustellen. In der beliebten täglichen Serie spielt er Ingo, der an Leukämie erkrankt ist. Um das realitätsgetreu darzustellen, wagt André jetzt einen radikalen Schnitt Schritt. Für ihn ganz klar: Die Haare müssen ab! Die neuesten Bilder zeigen, wie Bea (Caroline Frier, 32) den Rasierer schwingt.

André Dietz und Caroline Frier
RTL / Wille Weber
André Dietz und Caroline Frier

"Von Anfang an habe ich mir gewünscht, dass wir die Rasur live machen. Und auch den Kopf kahl rasieren. Klar hätte ich mir auch eine Glatze kleben lassen können, oder, es gibt ja auch Chemotherapien, bei denen die Haare bleiben oder auch die Augenbrauen nicht ausfallen. Aber wir wollen die Krankheit Leukämie in ihrer ganzen 'Hässlichkeit' und Authentizität zeigen. Daher mache ich mir eine echte Glatze. Mit einer geklebten Glatze wäre es nicht das gleiche Gefühl, diese Krankheit zu spielen." erklärt er im Interview mit RTL. "Ich habe den Anspruch, dass Patienten, die diese Krankheit haben, meine Arbeit ernst nehmen, vielleicht sogar an manchen Stellen darüber lachen können. Und vielleicht, da bin ich ganz demütig, kann ich den Leuten Mut machen, ihnen etwas Gutes tun."

André Dietz und Caroline Frier
RTL / Wille Weber
André Dietz und Caroline Frier

Auch andere Serienkollegen, wie beispielsweise Isabell Hertel (41), haben der krassen äußerlichen Veränderung für eine Rolle zugestimmt. Unsere deutschen Promis stehen den Hollywood-Stars in nichts nach. Hut ab!

André Dietz und Caroline Frier
RTL / Willi Weber
André Dietz und Caroline Frier