In Sons of Anarchy mimte er sieben Staffeln lang den harten Draufgänger Jax, und auch wenn Charlie Hunnam (34) sich privat nicht als "Bad Boy" einschätzt, muss er doch eine ziemlich rebellische Jugend einräumen. Der Schauspieler hat einen seiner Lehrer sogar mal mit Scheren beworfen!

Charlie Hunnam
Daniel Tanner/WENN
Charlie Hunnam

Alles fing damit an, dass Charlie verboten wurde, an einer Klassenfahrt nach Florenz teilzunehmen, als er 15 Jahre alt war. Der verantwortliche Kunstlehrer habe ihn für eine "Bedrohung für die Gesellschaft" gehalten, wie der Mime im Interview mit der kanadischen Elle erklärte. Da habe er natürlich auf Rache gesinnt: "Als er weg war, brach ich in sein Lager mit Acrylfarben ein und malte diese riesige zerquetschte Cola-Dose. Es war vielleicht das beste Bild, das ich je gemalt habe", erinnerte er sich. Doch der Lehrer sah dies anders. Er zerriss das Kunstwerk nach seiner Rückkehr vor der gesamten Klasse - und Charlie war außer sich: "Ich war so wütend, gedemütigt und traurig, dass ich anfing zu weinen, was zu der Zeit völlig inakzeptabel für mich war."

Charlie Hunnam
WENN
Charlie Hunnam

So sei es schließlich zum Kurzschluss gekommen. "Damals haben wir aus alten Kunstscheren Wurfsterne gebastelt, und ich konnte damit richtig gut zielen, überhaupt kein Problem. Also warf ich mit einigen dieser Scheren nach ihm, und sie landeten im Türrahmen parallel zu seinem Kopf. Damit hatte es sich erledigt - ich wurde der Schule verwiesen."

Charlie Hunnam
Nate Beckett / Splash News
Charlie Hunnam

Ganz schön harter Tobak! Aber wie gut kennt ihr eigentlich die weiteren Facetten von Charlie Hunnam? Hier könnt ihr es herausfinden: