Die Stimmung bei den Kandidaten von DSDS ist traditionell zweigeteilt. Die einen wollen mit ihren Mitstreitern eine tolle Zeit haben und nach Möglichkeit weit kommen, andere stellen den Konkurrenzkampf in den Vordergrund und wollen unbedingt gewinnen. Zu der letzteren Gruppe gehört auch Severino, wie in der heutigen Folge noch einmal deutlich wird.

Severino Seeger und Robin Eichinger
RTL / Stefan Gregorowius
Severino Seeger und Robin Eichinger

Der Kandidat mit dem italienischen Temperament hat abseits von DSDS auch so seine Probleme, ist aber auch innerhalb der Castingshow nicht gerade erpicht darauf, sich mit jedem gut zu stellen. Zu merken war das für alle, als Marcel im Recall verschlafen und deshalb eine Menge verpasst hat. "Wie man gemerkt hat, ist der Marcel unsicher. Das ist hier ein Wettbewerb. In dem Moment sage ich auch, du hast verschlafen, das ist halt unglücklich für dich. Jeder weiß, dass es nur einen Superstar gibt. Jeder, der hier was vorheuchelt mit Teamplayer und, und, und. Das sind alles Lügner. Jeder kämpft hier für sich."

Severino Seeger und Robin Eichinger
RTL / Stefan Gregorowius
Severino Seeger und Robin Eichinger

Da könnte man schon fast vermuten, die anderen hätten Marcel absichtlich nicht geweckt... Doch ganz so war es nicht, wie Marcel im Promiflash-Interview verrät: "Wir haben gut gefeiert. Dann bin ich im Anschluss leider beim WhatsApp schreiben eingeschlafen und habe vergessen, den Wecker zu stellen." Am nächsten Morgen bekamen ihn die anderen dann nicht aus dem Bett. "Sie haben es versucht und geklopft, aber ich hatte das Zimmer abgeschlossen." Ein echter Fauxpas, denn jetzt hängt Marcel ganz schön hinterher. Ob er so noch weiter kommt?

Mandy Capristo, Dieter Bohlen, Heino und DJ Antoine
RTL / Stefan Gregorowius
Mandy Capristo, Dieter Bohlen, Heino und DJ Antoine

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de