April, April, der macht was er will - lautet ja eine bekannte Bauernregel. Die dürfte jetzt auch so oder so ähnlich auf die Zuschauerzahlen von GZSZ angewandt werden, denn die Quoten schießen plötzlich so hoch, wie seit elf Monaten nicht mehr.

Wolfgang Bahro und Valentina Pahde
© RTL / Rolf Baumgartner
Wolfgang Bahro und Valentina Pahde

Seit fast einem Jahr hatte die Sendung rund um Jo Gerner (Wolfgang Bahro, 54), Leon Moreno (Daniel Fehlow, 40) oder Emily Badak (Anne Menden, 29) nicht so einen Erfolg verbuchen können. Ein Wert von 20,5 Prozent wurde jetzt innerhalb weniger Tage schon zum zweiten Mal ermittelt, wie die AGF festgestellt hat. Das sei demnach der beste Marktanteil seit elf Monaten. Woran das wohl liegt? Haben die aktuellen Themen der vergangenen Tage mehr gelockt als sonst? Es ging um ein Fremdgeh-Drama, einen Wohnungsbrand, eine zart aufflammende Liebe oder aber die Knast-Thematik. Feststeht auf jeden Fall, dass die große Sex-Offensive, die sich noch vor wenigen Wochen durch den Berliner-Kiez zog, jedenfalls etwas weniger geworden ist.

Wolfgang Bahro und Anne Brendler
RTL / Rolf Baumgartner
Wolfgang Bahro und Anne Brendler

Sollte sich also Sex-sells ins Negative entwickelt haben oder aber freuen sich die Fans jetzt schon auf das große Comeback von Anne Brendler (43)? Hat Thomas Drechsel (28) Zuschauer von Let's Dance dazu gewinnen können oder Jörn Schlönvoigt (28) aus dem Dschungelcamp? Möglichkeiten gibt es viele.

Jörn Schlönvoigt
Philipp Mertens / Future Image / ActionPress
Jörn Schlönvoigt

Klar ist aber, dass im gesamten Umfeld von RTL die Quoten gestiegen sind. Das Format "Verdachtsfälle" zum Beispiel kann sich genau so zufrieden zeigen, wie die Serien Unter uns und Alles was zählt. Ein Aufschwung also für den Sender im Allgemeinen.