Eigentlich ist die US-amerikanische Dokuserie "Finding Your Roots" ein unheimlich spannendes Projekt: Prominente Persönlichkeiten lassen mit der Hilfe von Historikern und Ahnenforschern ihre eigene Familiengeschichte untersuchen. Hollywood-Star und Batman-Darsteller Ben Affleck (42) ließ seinen Stammbaum ebenfalls durchleuchten, dabei kamen unglücklicherweise sehr unschöne Details über einen seiner Vorfahren ans Licht.

Ben Affleck
WENN
Ben Affleck

Offenbar hielt dieser nämlich Sklaven! Dass Ben Affleck sich für dieses Vergehen seines Verwandten derart schämte, ging aus den gehackten Sony-E-Mails aus dem vergangenen Jahr hervor. Laut dem Online-Dienst New York Daily News habe diesbezüglich nämlich ein Austausch zwischen dem "Finding Your Roots"-Schöpfer Henry Louis Gates, Jr. und dem Sony-Chef Michael Lynton stattgefunden.

Ben Affleck
WENN
Ben Affleck

"Zum ersten Mal hat einer unserer Gäste darum gebeten, etwas über einen seiner Vorfahren herauszuschneiden - den Fakt, dass er Sklaven besaß", soll Gates im Juli an Lynton geschrieben haben. Wie man da nun am besten vorginge, habe er wissen wollen, schließlich handele es sich bei Ben Affleck um einen "Megastar". Jedoch sei eine Vertuschung der Tatsachen auch im Falle eines "Batman" ein "Verstoß gegen die Regeln" der Produktion, deren Ruf natürlich auch geschädigt würde, wenn das Ganze herauskäme.

Ben Affleck und seine Töchter Seraphina Affleck und Violet Affleck
WENN
Ben Affleck und seine Töchter Seraphina Affleck und Violet Affleck

Lyntons Ratschlag sollte folgen: "Ich würde es herausnehmen, wenn niemand darüber Bescheid weiß, aber wenn öffentlich wird, dass Sie derart sensibles Material außen vor lassen, dann wird es kompliziert. Aber wenn es niemand weiß, würde ich es rauslassen."

Tatsächlich tauchte die Geschichte der Sklaverei in der Episode nicht auf, das habe allerdings nichts mit Afflecks Anfrage zu tun gehabt, äußerte Henry Louis Gates, Jr. in einem Statement auf der Webseite des Sender PBS. Es existierten schlichtweg "interessantere" Geschichten in Afflecks Stammbaum, denen man den Vortritt gewährt habe, "einen Vorfahr zu Zeiten des Unabhängigkeitskrieges, einen Ur-Ur-Ur-Großvater, der ein begeisterter Okkultist war und seine Mutter, die während des Sommers '64 für die Bürgerrechte auf die Straße ging."