Gestern wurde die von den DSDS-Fans lang ersehnte große erste Eventshow endlich im Fernsehen gezeigt. Ob man Oliver Geissens (45) Moderation nun mag oder vom neuen Konzept überzeugt ist oder nicht - am Ende musste ganz klassisch bei den Kandidaten aussortiert werden. Getroffen hat es Leon Heidrich und Marcel Kärcher.

© RTL/Sabrina Gerber

Den beiden Ausgeschiedenen blieb gestern Nacht nichts anderes übrig, als dem Tour-Bus mit ihren acht ehemaligen Kontrahenten hinterzuschauen. Wirklich gut geht es Marcel und Leon natürlich nicht, nun wo ihr Traum vorerst vorbei ist. "Die Reise ist vorbei. Es war eine tolle Zeit, ich habe in Ischgl nur ansatzweise zeigen können, was ich kann. Es ist einfach schade. Aber ich bin auch schon ein bisschen älter, deswegen sehe ich die Sachen ein bisschen realistischer. Ich bin mir bei all meinen Sachen selbst treu geblieben", meinte Marcel nach seinem Ausscheiden gegenüber RTL. Auch Leon ging es ähnlich: "Ich bin natürlich sehr, sehr enttäuscht, dass es jetzt so schnell vorbeigegangen ist. Aber ich bin dankbar für alle Momente, die ich bei DSDS mitnehmen konnte – von den Jurycastings über Thailand bis hin zu der großen Show in Ischgl."

© RTL / Frank Hempel

Doch Leon wollte auf Facebook noch mehr loswerden, schließlich ist er nicht zusammen mit irgendwem ausgeschieden, sondern mit jemandem, der für ihn bei DSDS ein guter Freund geworden ist. "Ich habe einen Freund fürs Leben gefunden. Marcel Kärcher, auch wenn ich niemals damit gerechnet hätte, aber wir haben zusammen angefangen und jetzt beenden wir gemeinsam das Kapitel DSDS. Danke für alles, mein Freund", schrieb er.

RTL / Stefan Gregorowius

Was meint ihr? War es gerecht, dass die beiden gehen mussten?


Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.