Der Schock, dass Patrick Dempsey (49) nach 11 Staffeln als "McDreamy" Grey's Anatomy endgültig verlässt, sitzt bei vielen Fans der Serie immer noch tief. Ohne Neuro-Chirurg Derek Shepherd wird im Grey Sloan Memorial Hospital sicherlich etwas fehlen. Doch so sehr er seine Kollegin Ellen Pompeo (45) auch vermissen wird, hält Patrick seinen Ausstieg für ein gutes Timing. Nun hat er sich auch dazu geäußert, ob sein Serien-Aus etwas mit dem angeblichen Streit am Set zu tun hat.

Auf die Frage von Entertainment Weekly, ob Patrick im Guten mit seinem Team auseinander gegangen ist, antwortete der Frauenschwarm nämlich eindeutig: "Ja, ich denke schon." Auch die Nachfrage, ob das auch auf Shonda Rhimes (45) zutreffe, beantwortete er mit einem klaren "Ja!" Allerdings hat er es nicht übers Herz gebracht, die letzte Folge mit ihm selbst zu schauen. "Ich habe aber eigentlich keine einzige Folge dieses Jahr gesehen. Ich gucke das privat gar nicht. In der Vergangenheit habe ich ein paar Mal reingeschaut, aber ich sehe mich einfach selbst nicht gerne im TV."

Patrick Dempsey in Ägypten 2018
Getty Images
Patrick Dempsey in Ägypten 2018
Sandra Oh bei den 70. Emmy Awards
Getty Images
Sandra Oh bei den 70. Emmy Awards
Der "Grey's Anatomy"-Cast im Januar 2007
Getty Images
Der "Grey's Anatomy"-Cast im Januar 2007


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de