Schon im vergangenen Jahr tauchten erste Bilder von Schauspieler Jake Gyllenhaal (34) auf, die ihn als furchterregenden Muskelprotz zeigten. Für seinen neuen Film "Southpaw", der im August in die deutschen Kinos kommt, trainierte sich Jake diesen unglaublichen Körper an.

Jake Gyllenhaal
Landmark Media Press and Picture / ActionPress
Jake Gyllenhaal

Ein harter Weg, wie er jetzt im Interview mit Ellen DeGeneres (57) erzählte: "Ich habe fünf Monate - richtig intensiv vier Monate - täglich zweimal trainiert. Ich wusste ein bisschen etwas über Boxen, aber ich habe nie wirklich so trainiert. Ich wusste, dass ich meine Zeit verdoppeln musste. Deshalb packte ich ein Acht-Monats-Training in vier Monate und lernte alle Feinheiten des Boxens." Um in seiner Rolle des linkshändigen Boxers Billy The Great Hope überzeugen zu können, investierte Jake viel Kraft und Mühe. Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Auf den Bildern zum Film ist der 34-Jährige kaum wieder zu erkennen. Stahlharter Waschbrettbauch, sehnige Arme und der typische Stiernacken: Jake Body-Modification ist absolut geglückt!

Jake Gyllenhaal
Weinstein Company
Jake Gyllenhaal

Mehr vom Mucki-Mann Jake seht ihr noch in dieser "Primetime"-Folge:

Jake Gyllenhaal
Getty Images
Jake Gyllenhaal