Rosie O'Donnell (53) und ihre Michelle Rounds haben sich bereits vor längerer Zeit voneinander getrennt. Um das Aus endgültig zu besiegeln, wollen die beiden nun außerdem die Scheidung, doch bedauerlicherweise scheint es, als würde es zu einem bitteren Rosenkrieg zwischen den zwei Damen kommen.

WENN

Gerade hat Michelle Dokumente eingereicht, in denen sie das Sorgerecht für die zweijährige gemeinsame Tochter Dakota beantragt. Gegenüber der New York Post nannte sie als Grund für diesen Antrag "das allgemeine Wohl" des Kindes liege ihr sehr am Herzen. Rosie allerdings soll sich sicher sein, dass es Michelle bei dieser Angelegenheit einzig um das Geld ginge. Doch eine Quelle berichtet: "Michelle kann sich nicht einmal um einen Hund kümmern. Sie hat schon zahlreiche Hunde wieder weggeben müssen."

WENN

Die Anwälte von Michelle bestätigen nun außerdem gegenüber TMZ, dass es dieser keineswegs um Geld ginge, sie wolle einfach nur, dass es Dakota gut gehe. Auch wenn andere Quellen sich sicher sind, dass Michelle Rosie dort verletzen wolle, wo es ihr am meisten wehtue - an ihrem Kontostand.

Rosie O'Donnell mit ihrer Adoptivtochter Chelsea
Instagram / Rosie O'Donnell
Rosie O'Donnell mit ihrer Adoptivtochter Chelsea