Die Girl-Power der Bella Bardens geht in die nächste Runde. Am 14. Mai kommt nämlich endlich "Pitch Perfect 2" in die Kinos - mit dabei ist natürlich auch Rebel Wilson (29) alias "Fat Amy". Das pfundige Energiebündel sorgt wieder für jede Menge coole Momente und Lacher. Doch wie geht es eigentlich Rebel damit, gerade wegen ihrer molligen Figur so beliebt und bekannt zu sein? Wo andere Schauspielerinnen wahrscheinlich prompt in den Abnehmwahn verfallen würden, bleibt die Komikerin ganz locker.

Rebel Wilson
EVERETT COLLECTION, INC. / ActionPress
Rebel Wilson

"Wenn man etwas nimmt, das in der Gesellschaft als negativ betrachtet wird, es sich zu eigen macht und es als positiv empfindet, beeinträchtigt es dich nicht. Ich sehe es nicht als etwas Negatives", erklärte die 29-Jährige im Promiflash-Interview. Rebel Wilson nimmt die Dinge nicht nur ganz relaxt so, wie sie sind, sondern setzt ihre Pfunde auch bewusst als Waffe ein: "Als ich nach Hollywood kam, gab es Leute, die mir sagten: 'Oh, als Schauspielerin übergewichtig zu sein, ist nicht gut.' Und dann habe ich das genutzt, um mich von den anderen Schauspielerinnen abzugrenzen und es hat richtig gut funktioniert."

Rebel Wilson
Brian To/WENN.com
Rebel Wilson

Der Erfolg gibt Rebel Wilson recht. Und mit "Fat Amy" in "Pitch Perfect" kreierte sie bereits einen regelrechten Kult-Charakter.

Rebel Wilson
WENN
Rebel Wilson

Rebel Wilsons Promiflash-Interview und warum Regisseurin Elizabeth Banks (41) so begeistert von ihr ist, seht ihr in diesem "Newsflash":