Miley Cyrus (22) im Nacktwahn. Das ist nichts Neues. Aus dem einstigen Disney-Star ist ein freizügiges Luder geworden, dass sich nicht nur zum männlichen Geschlecht hingezogen fühlt, sondern auch zum weiblichen. Und ganz nebenbei präsentiert sie eben auch noch gerne ihre Brüste. Allerdings tut sie das aus einem ganz bestimmten Grund.

Miley Cyrus
Dimitrios Kambouris/Getty Images
Miley Cyrus

"Ich bin in einer Position, in der ich viel bewegen kann. Ich weiß, dass ihr mir mehr Aufmerksamkeit schenkt, wenn meine Brüste raushängen", so Miley gegenüber AP. Dank freizügiger Looks in den Medien präsent - das ist natürlich ein cleverer Schachzug. Alle wollen eben mit Fräulein Cyrus über ihren Nackt-Faible sprechen, doch sie nutzt die Interviewzeit vor allem für eins: Sie spricht über Gutes. "Und dann werde ich euch in Interviews eine Stunde lang etwas über mein neues gemeinnütziges Projekt erzählen und euch damit total umhauen", berichtet sie weiter. Momentan plaudert sie am liebsten über ihr neuestes Projekt: die "Happy Hippie Foundation". Diese unterstützt obdachlose Jugendliche, die aus schwierigen Familienverhältnissen stammen oder wegen ihrer sexuellen Orientierung verstoßen wurden.

Miley Cyrus
Instagram/mileycyrus
Miley Cyrus

Ganz schön klug und engagiert, diese Miley.

Miley Cyrus
AKM-GSI / Splash News
Miley Cyrus