Noch nicht mal ein Monat Vaterschaftszeit ist Prinz (30) William offenbar vergönnt. Am 2. Mai kam Töchterchen Prinzessin Charlotte zur Welt. Natürlich zogen sich William und Herzogin Kate (33) anschließend mit ihren Kindern erst einmal abseits der Öffentlichkeit auf ihren Landsitz Anmer Hall in Norfolk zurück. Doch zumindest für den frischgebackenen Zweifachpapa rufen jetzt wieder die royalen Pflichten. Am 18. Mai, so verkündete es ein Sprecher des Kensington Palastes, wird der Prinz zu seiner ersten Verpflichtung nach Baby Charlottes Geburt erwartet.

Herzogin Kate und Prinz William
Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William

So geht es für den 32-Jährigen zunächst ab in die Schweiz, wo er an einem Treffen der Umweltkollaboration "United For Wildlife" teilnehmen wird. Schließlich wurde diese Organistation von der von ihm, Kate und Prinz Harry gegründeten "Royal Foundation" ins Leben gerufen. Anschließend geht es für William zwar zurück nach England, aber leider nicht nach Hause zu Frau und Kindern. Am 20. Mai trifft er nämlich die englische Frauenfußballnationalmannschaft, die sich im nationalen Fußballzentrum in Staffordshire gerade nämlich auf die im Juni und Juli in Kanada stattfindende Weltmeisterschaft vorbereitet.

Herzogin Kate, Prinz William und Prinzessin Charlotte
WENN
Herzogin Kate, Prinz William und Prinzessin Charlotte

Zwar wird es dem jungen Vater sicher schwer fallen, sein Töchterchen so schnell wieder - wenn auch nur für kurze Zeit - verlassen zu müssen, doch wird er bestimmt dadurch getröstet, dass beide anstehenden Termine zu seinen Herzensangelegenheiten zählen. Und immerhin bleiben ihm noch ein paar Tage Verschnaufpause übrig, bevor es am 18. Mai zurück an die Arbeit geht.

Prinz William und Prinz George
David Sims/WENN.com
Prinz William und Prinz George