Ob sein gestriger Let's Dance-Auftritt ihm genug Sympathien eingebracht hat, um das Ruder noch einmal herumzureißen? So wie es aussieht, verschwindet der diesjährige DSDS-Gewinner noch schneller wieder in der Versenkung, als es bei einigen seiner Vorgängern schon der Fall war. Denn kein Gewinner vor ihm startete mit der Debüt-Single so schlecht in die Charts wie derzeit Severino Seeger.

Severino Seeger
Alexander Koerner/Getty Images
Severino Seeger

Statt sich in dem Push und zumindest kurzzeitigen Erfolg, den die Live-Shows und die DSDS-Siegerkrone den glücklichen Erstplatzierten in den elf Staffeln zuvor verliehen, sonnen zu können, ist Severino offenbar noch nicht einmal das vergönnt. Wie quotenmeter berichtet, schaffte er mit dem Song "Hero of My Heart" nur den schlechten zehnten Platz in den Charts und ist damit sogar noch wesentlich schlechter als Elli Erl (35), für die Platz 3 schon eine Enttäuschung war. Während alle früheren DSDS-Gewinner sich immerhin eine Woche lang an der Spitze der Single-Charts halten konnten, ist Severinos Lied bei den iTunes-Charts mittlerweile auf einem Rekord-Tief in der DSDS-Geschichte.

Severino Seeger
Ronny Hartmann/Getty Images
Severino Seeger

Es scheint, dass Severino Seegers Karriere - so kurz sie sowieso wahrscheinlich gewesen wäre - schon am Ende ist, bevor sie überhaupt begonnen hat. Offenbar hat der um ihn herrschende Betrugsskandal zwar keine Auswirkungen auf seinen Sieg in der Castingshow gehabt, doch jetzt verwehren ihm seine enttäuschten, einstigen Fans dann doch ihre Unterstützung. Da kann auch Dieter Bohlen (61) als Komponist augenscheinlich nicht mehr weiterhelfen...

Severino Seeger
Alexander Koerner / Getty Images
Severino Seeger