Es war eine überraschende Nachricht: Günther Jauch (58) hört zum Ende des Jahres mit seiner Polit-Talkshow in der ARD auf. Er lehnte eine Vertragsverlängerung ab. Seit dies publik wurde, spekulierten alle über einen möglichen Nachfolger für Jauch. Schnell wurde klar, dass Anne Will (49) mit ihrer Talk-Runde auf den Sonntagsabend-Sendeplatz rückt. Seine offizielle Nachfolgerin wird sie damit aber nicht. Wie es in dieser Hinsicht weitergeht, wurde allerdings jetzt verkündet.

© NDR/Sandra Schuck

WDR-Intendant Tom Buhrow erklärte nun, dass die ARD keinen neuen Polit-Talker in ihr Programm aufnehmen wird. "Es ist keine neue politische Talkshow geplant", wird Buhro von Meedia zitiert. Man wolle lediglich an den bisherigen Talkern festhalten. "Ergo wird es künftig nur noch drei Polit-Talker in der ARD geben", erklärt er weiter. Somit sind im kommenden Jahr nur noch Anne Will, Sandra Maischberger (48) und Frank Plasberg auf Sendung.

Günther Jauch
ARD / Marco Grob
Günther Jauch

Stattdessen will man künftig eher auf das junge Publikum setzen und eher in Richtung Comedy-Formate à la Jan Böhmermann (34) und Carolin Kebekus (35) gehen.

Günther Jauch, Reinhold Beckmann, Sandra Maischberger, Anne Will und Frank Plasberg
© ARD/Marco Grob
Günther Jauch, Reinhold Beckmann, Sandra Maischberger, Anne Will und Frank Plasberg