Seit über 30 Jahren ist er Mitglied von Scientology und wahrlich einer der berühmtesten Mitglieder dieser religiösen Bewegung. Nun könnte man das wichtige Aushängeschild tatsächlich verlieren: Tom Cruise (53) will angeblich bei Scientology aussteigen. Doch woher kommt der plötzliche Sinneswandel nach all den Jahren der Treue?

Tom Cruise bei den British Academy Awards
WENN
Tom Cruise bei den British Academy Awards

Glaubt man einem Insider des Star Magazine, sei Toms Tochter Suri (9) der Hauptgrund dafür. Er habe erkannt, dass er viele wichtige Ereignisse in ihrem Leben verpasst hat. Bei vielen Geburtstagen oder Schulveranstaltungen habe Tom sich nie blicken lassen. Der Auslöser für seine Erkenntnis soll ein besonderes Telefonat mit seiner Tochter gewesen sein: "Sie hat von ihrem Ballettunterricht erzählt und wie sehr sie diesen liebt. Da hat Tom dann gemerkt, dass er sie nie als Ballerina erlebt hat, und fing an zu weinen."

Tom Cruise und Suri Cruise
Michael Carpenter/ WENN.com
Tom Cruise und Suri Cruise

Bislang soll ihm Scientology nämlich immer diktiert haben, wann er die Kleine sehen darf. Tom will sich nun anscheinend davon losmachen und selbstbestimmter handeln. Das ist für ein gutes Vater-Kind-Verhältnis mehr als nötig: "Suri ist kein Baby mehr. Sie ist sich der Tatsache vollkommen bewusst, dass ihr Vater nie wirklich da ist."

Tom Cruise und Suri Cruise
A. Miller/WENN.com
Tom Cruise und Suri Cruise