Seit gestern gibt es im Missbrauchsskandal um Bill Cosby (77) neue Erkenntnisse. Gerichtsakten aus dem Jahr 2005 sind aufgetaucht, in denen der Schauspieler und Entertainer zugibt, sich Betäubungsmittel besorgt zu haben, die er anschließend jungen Frauen gegeben hat, um mit ihnen Sex zu haben. Im Prozess beteuerte er, dies mit dem Wissen der betroffenen Menschen getan zu haben. Das sind nun natürlich viele Indizien, die bezüglich der aktuellen Missbrauchsvorwürfe aus mehreren Jahrzehnten gegen Bill Cosby sprechen. Eine allerdings, die noch immer zu ihm hält, ist Whoopi Goldberg (59).

Bill Cosby
WENN
Bill Cosby

In der TV-Show The View sprach die "Sister Act"-Darstellerin ganz offen: "Ich denke, es ist wieder einmal so, dass wir sehen werden, was passieren wird. Wenn weitere Informationen herauskommen, urteilen die Menschen. Ich mag spontane Urteile nicht." Doch das ist nicht alles, sie macht eindeutig ihren Standpunkt klar und steht zu Kollege Bill Cosby: "Spart euch eure Worte und eure gemeinen Kommentare. Mir ist das egal. Ich sage das, weil es in Amerika immer noch so ist, dass man unschuldig ist, bis die Schuld bewiesen wurde. Es ist nicht bewiesen, dass er ein Vergewaltiger ist."

Whoopi Goldberg
WENN
Whoopi Goldberg

Sie hat eine enge Beziehung zu Bill Cosby, durch ihn kam sie an ihren ersten Job. Die Twitter-User sind von ihrer Einstellung dennoch ziemlich empört: "Ich muss abschalten. Whoopi macht mich krank." Doch es scheint, als ließe sich die 59-Jährige erst einmal nicht von ihrer Meinung abbringen.

Whoopi Goldberg
WENN
Whoopi Goldberg