Am Vatertag sind Kinder erfahrungsgemäß besonders nett zu ihren Vätern und überhäufen sie mit Geschenken. Nicht so Kate Hudson (36) und ihr Bruder Oliver (38), denn stattdessen sorgte ein Instagram-Posting für ein großes Familien-Drama mit dem leiblichen Vater. Nun mischt sich Kurt Russell (64), der Stiefvater der beiden, in den Streit ein und gibt ein Statement zum Verhältnis der Parteien ab.

Kate Hudson und Kurt Russell
Adriana M. Barraza/WENN.com
Kate Hudson und Kurt Russell

"Ich habe Olivers Sinn für Humor verstanden und seitdem ist es ein nettes Hin und Her zwischen Bill und Oliver und das ist schön zu sehen.", erzählte Kurt E! News. "Man möchte, dass Menschen ihr Leben so gut wie möglich genießen. Wir leben in einer Welt, in der Dinge gesagt und getan werden, sie können für 24 oder 48 Stunden gespeichert werden.", fügte er im Interview hinzu. Mit diesen Worten macht der Schauspieler klar, dass eine Annäherung seiner Stiefkinder zum Vater nicht auszuschließen ist. Denn er hält den Familien-Zwist anscheinend einfach nur für einen kleinen Scherz.

Kate Hudson und Oliver Hudson
Getty Images
Kate Hudson und Oliver Hudson

Ob sich das Verhältnis zwischen Kate, Oliver und ihrem Vater wirklich zum Positiven entwickelt, bleibt abzuwarten. Denn seit ihrer Kindheit haben sie zu ihrem leiblichen Vater keinen Kontakt.

Kate Hudson
Alberto Reyes/WENN.com
Kate Hudson