Pietro Lombardi (23) ist ein liebevoller Papa und Ehemann. Seiner Frau Sarah (22) und dem gemeinsamen Sohn Alessio steht er auch in ganz schwierigen Zeiten zur Seite. Und es ist schwer vorstellbar, dass Pietro auch mal so richtig wütend werden kann. Doch wenn es um seinen Sohn Alessio geht, zieht er offenbar ganz klare Grenzen. Denn jetzt platzte dem frischgebackenen Papa der Kragen.

Sarah und Pietro Lombardi
WENN
Sarah und Pietro Lombardi

Ihr Familienglück teilen Sarah und Pietro gerne mit ihren Fans. Sie nehmen sie virtuell mit auf den ersten Spaziergang oder zeigen süße Babyfotos von Söhnchen Alessio. Und die Medien berichten gern darüber. Doch einige Leute scheinen sich an dieser Berichterstattung zu stören und werfen dem Paar vor, ihre Fotos an die Presse zu verkaufen. Gegen diese Gerüchte wehrt sich Pietro jetzt. Auf Facebook schrieb er sich seinen ganzen Frust von der Seele: "Also manche habe echt einen Schaden. Ehrlich! Von wegen 'Ihr schickt der Presse eure Bilder und kassiert Geld.' Haha! Als ob wir nicht Besseres zutun hätten. Geht mal zu allen Zeitungen und fragt, ob wir einen Cent bekommen haben!! So nötig haben wir es echt nicht. Wenn wir was posten, übernehmen die Zeitungen das. Das ist halt so. Der Grund für unsere Posts sind unsere Fans!"

Pietro Lombardi
Getty Images
Pietro Lombardi

Das Paar freue sich zwar, wenn die Presse über sie schreibt. Aber: "Wenn jemand von Verkaufen redet, finde ich, dass man das mal klar machen sollte."

Facebook/ Sarah Engels