Ein besonderer Song, für einen besonderen Menschen: Auf einem Konzert bewies Taylor Swift (25) nicht nur wie schön sie singen kann, sie zeigte auch, wie nachdenklich und emotional ein Knirps sie machen kann.

Twitter/ Taylor Swift

"Never Grow Up" heißt der Song, den Taylor Swift ihrem Patenkind Leo Thames vor einem gigantischen Publikum, im Levi’s Stadium in Santa Clara, Kalifornien, widmete. "Ich schrieb den Song mit 18 oder 19, aber meine Freundin hat ein Baby und ich bin die Patentante von dem Kleinen.", erzählte sie den Konzertbesuchern. "Eines Nachts hielt ich dieses Baby und fing an anders zu denken. Du hältst den Kleinen, der so unschuldig und so perfekt ist und er hat keine Ahnung, was noch alles auf ihn zukommt. [...] Es machte mich nachdenklich und ich schrieb den Song "Never Grow Up", fügte sie im gleichen Atemzug hinzu. Das Publikum war von der rührenden Rede so begeistert, dass es die Mega-Konzerthalle zum Beben brachte.

Taylor Swift
Michael Loccisano Getty Images Entertainment
Taylor Swift

Auch wenn manche Kollegen aus der Musikszene die 25-jährige Sängerin nicht ausstehen können, hat sie sich mit ihrem rührenden Auftritt bei den Fans noch beliebter gemacht und bewiesen, dass sie nicht nur die Sängerin mit den teuersten Beinen ist, sondern auch eine, die ein ganz großes Herz hat.

Taylor Swift
Larry Busacca Getty Images Entertainment
Taylor Swift