Am Anfang dachte man, dass die aktuelle Promi Big Brother Staffel nur mäßig gut bei den Zuschauern ankommt. Doch je mehr Tage die Bewohner im Haus waren, desto mehr Menschen schalteten ein. Zum Schluss können sich Sat.1 und Sixx sogar über Rekordquoten freuen!

Sarah Nowak im Promi-Big-Brother-Haus 2015
Sat.1
Sarah Nowak im Promi-Big-Brother-Haus 2015

Ob es mit der geballten Frauenpower, dem Gezicke oder dem Trash zusammenhängt, weiß man nicht. Was man aber weiß ist, dass Promi Big Brother die Erwartungen der Sender total erfüllt und zum Teil sogar übertroffen hat. Während der Start etwas schleppend lief, schalteten rückblickend durchschnittlich 2,74 Millionen Menschen ein - und das abends um 22.15 Uhr! Den größten Beitrag leisteten wohl die Kandidaten, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Mit der Oberzicke Désirée Nick (58), dem Luder-Trio Sarah Nowak (24), Julia Jasmin Rühle (28) und Nina Kristin (33), dem smarten David Odonkor (31), dem gescheiterten Musiker Menowin Fröhlich (27) und dem oftmals betrunkenen Nino de Angelo (51) war Trash, Zoff und Spaß garantiert.

Désirée Nick
Sat.1
Désirée Nick

Der Rauswurf von Désirée Nick sorgte übrigens für eine Rekordquote: Mit einem Martkanteil von 23,7 Prozent sprengte die Show den "Highscore" aus dem letzten Jahr.

Menowin Fröhlich
SAT.1
Menowin Fröhlich