Désirée Nick (58) musste gestern im Halbfinale das Promi Big Brother-Haus verlassen. Und besonders eine Bewohnerin ist darüber mehr als froh: Sarah Nowak (24) hat jetzt endlich Ruhe!

Sarah Nowak im Promi-Big-Brother-Haus 2015
Sat.1
Sarah Nowak im Promi-Big-Brother-Haus 2015

Wegen ihr flossen viele Tränen im Promi Big Brother-Haus: Désirée Nick hat während ihrer Zeit im Container ihrem Ruf mal wieder alle Ehre gemacht. Sarah Nowak war das liebste Opfer der Berlinerin, bereits in den ersten Tagen brachte die Entertainerin das Playmate zum Weinen, beleidigte sie und sorgte für ordentlich Zoff im Haus! Deshalb ist es wohl kaum verwunderlich, dass sich die ehemalige Bachelor-Kandidatin freut, dass "die Nick" nun endlich weg ist: "Ich bin froh, dass Désirée das Haus verlassen hat. Es war jeden Tag ein Kampf mit ihr, weil sie irgendwie immer Streit mit mir gesucht hat. Ich habe viel zu viele Tränen wegen ihr vergossen." Emotionale Worte der schönen Blonden, die zeigen, wie nah ihr der ständige Streit mit der ehemaligen Dschungel-Königin ging.

Sarah Nowak, Julia Jasmin Rühle, Désirée Nick und Nina Kristin
Sat.1
Sarah Nowak, Julia Jasmin Rühle, Désirée Nick und Nina Kristin

Doch die sieht auch gewisse positive Aspekte an den fiesen Läster-Attacken: "Trotzdem bin ich stark geblieben. Deshalb bin ich sehr stolz auf mich! Ich bin noch da. Ich bin unter den Top 5. Ich habe mich hier näher kennengelernt und gemerkt, an welchen Dingen ich selbst arbeiten muss. An jedem Moment - auch die mit Désirée - bin ich gewachsen." Das wird der Nick wohl so gar nicht gefallen.

Désirée Nick
© SAT.1
Désirée Nick

Eine Lektion nimmt Sarah auf jeden Fall mit aus dem Haus nach draußen: "Ich habe gelernt, selbstbewusster durchs Leben zu gehen!"