27 Frauen und sie haben eines gemeinsam: Sie behaupten, dass sie von Bill Cosby (78) sexuell missbraucht worden seien. In den letzten Wochen überschlugen sich die Schlagzeilen zu den Vorwürfen. Jetzt gehen seine Opfer gemeinsam an die Öffentlichkeit und wollen im Fernsehen über ihre Anschuldigungen sprechen.

Bill Cosby
Guillermo Proano/WENN.com
Bill Cosby

Der Schauspieler soll sie betäubt haben und danach sexuell missbraucht haben. Nach jahrelangem Schweigen haben sich einige Opfer getraut über den Missbrauch zu sprechen. Die Sendung "The Cosby Accusers Speak" auf NBC lässt die Frauen direkt zu Wort kommen. Der Trailer auf der Homepage deutet eine spannende Diskussion an. Die 27 Opfer wollen sich erstmals selbst zu Wort melden und über das Geschehene reden. "Ich vertraute ihm", sagt eine der Frauen. Eine andere begründet dieses Vertrauen mit: "Er war Bill Cosby!" Und eine weitere beharrt: "Ich werde sprechen, bis jemand zuhört!"

Bill Cosby
Getty Images Entertainment
Bill Cosby

Diese öffentlichen Anschuldigungen im TV sind aber momentan nicht Bill Cosbys einziges Problem. Am Dienstag wurde er vor dem Bezirksgericht in Los Angeles wegen sexueller Nötigung und Schmerzensgeld verklagt. Die Klage beinhaltet 40 weitere Frauen, die ebenfalls Missbrauchsvorwürfe erhoben haben. Viele von ihnen können nicht mehr vor Gericht ziehen, da viele der Übergriffe Jahrzehnte zurückliegen. Daher gilt die Tat als verjährt.

Bill Cosby
WENN
Bill Cosby