Gerade startete die fünfte Staffel von The Voice of Germany mit Spitzenquote. Neben Neu-Moderatorin Lena Gercke (27) gab es auch Veränderungen in der Jury, denn als Coach ersetzt Andreas Bourani (31) nun Samu Haber (39), der im Mai seinen Rückzug aus der Sendung verkündet hatte. War das die richtige Entscheidung?

Während sich jedoch die eigene Sendung des Finnen als Mega-Flop herausstellte, ist die Castingshow weiterhin beliebt. "Ich war erschöpft. Ich habe die Show geliebt, aber ich wollte etwas Neues machen. Aber wenn TVOG wieder anfängt, weiß ich schon jetzt, dass ich denken werde: 'Scheiße, warum bin ich nicht dabei?'", sagte der Frontmann von Sunrise Avenue einst gegenüber Bild. Auch die Fans des Künstlers bedauern seinen Ausstieg, obwohl mit dem "Astronaut"-Sänger sicher ein würdiger Ersatz gefunden wurde.

Doch natürlich ist jeder Coach anders, hat seine eigenen Sprüche parat und geht mit den Nachwuchskünstlern ganz individuell um. Was denkt ihr über die neue Besetzung der Jury? Hat der Wechsel die Show komplett verändert? Stimmt ab!

Michi Beck, Jamie-Lee Kriewitz und Smudo beim "The Voice of Germany"-Finale 2015
Clemens Bilan/Getty Images
Michi Beck, Jamie-Lee Kriewitz und Smudo beim "The Voice of Germany"-Finale 2015
Sido bei der 1Live Krone
Sascha Steinbach / Getty Images
Sido bei der 1Live Krone
Samu Haber und Natia Todua im "The Voice"-Halbfinale 2017
Adam Berry/Getty Images
Samu Haber und Natia Todua im "The Voice"-Halbfinale 2017
Fehlt euch Samu Haber bei TVOG?4793 Stimmen
3606
Ja, die Show ist ganz anders ohne ihn
1187
Nein, Andreas Bourani ist ein guter Ersatz


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de