Böse Gerüchte um eine vermeintliche Affäre zwischen Rihanna (27) und ihrem Mentor Jay-Z (45) gefährdeten die Ehe des Rappers mit Beyoncé Knowles (34). Nach langer Zeit der Ungewissheit wurde endlich aufgedeckt, wer hinter den infamen Behauptungen steckt.

Jay-Z
John Lamparski Getty Images Entertainment
Jay-Z

Eigentlich wollte RiRis PR-Manger sie nur unterstützen, aber der Versuch ging nach hinten los. Jonathan Hay gab zu, den Musiker verunglimpft zu haben, doch er habe nicht geglaubt, "dass das so eine große Geschichte wird", wie Daily News in Erfahrung gebracht hat. Besonders gegenüber der Leidtragenden Beyoncé verspüre der Übeltäter Reue. "Ich habe mich bei ihr entschuldigt … der Vorfall ist wirklich seltsam", erklärte Hay, der sich zuvor auch schon mit Jay-Z in Verbindung gesetzt haben will. "Ich hoffe, es wird meine Verbindung zu den beiden nicht nachhaltig beeinflussen", hieß es in Hays Statement weiterhin. "Ich schäme mich, dass ich noch darüber spreche. Ich will nur, dass die ganze Sache ein für alle Mal gegessen ist."

Beyonce
Ilya S. Savenok Getty Images Entertainment
Beyonce

Eine Beziehung ist vermutlich komplett zerstört worden, denn mittlerweile gehen der Presse-Experte und seine 27-jährige Klientin beruflich getrennte Wege.

Beyonce, Beyoncé Knowles und Jay-Z
Jamie McCarthy Getty Images Entertainment
Beyonce, Beyoncé Knowles und Jay-Z