Die kleine Wyatt (1) ist das Größte für Schauspielerin Mila Kunis (32). Für ihre kleine Tochter würde der Hollywood-Star einfach alles tun. Sie würde für Wyatt sogar einen Mord vertuschen.

Baby Wyatt, Ashton Kutcher & Mila Kunis 2014
Twitter/mila_ashton
Baby Wyatt, Ashton Kutcher & Mila Kunis 2014

Das sagt die hübsche Schauspielerin im vollen Ernst: "Ich glaube, wenn sie jemanden töten würde, dann würde ich so reagieren und sagen 'Ich habe das unter Kontrolle', 'Wo soll ich die Leiche vergraben?' Ich würde es nicht einmal infrage stellen", sagt Mila gegenüber Business Insider. Wow! Das ist wohl wirklich die wahre Mutterliebe. Und tatsächlich ist es ein riesiger Liebesbeweis, denn Mila ergänzt: "Ich kann das nicht über irgendjemand anderen in meinem Leben sagen."

Mila Kunis und Ashton Kutcher
London Ent / Splash News
Mila Kunis und Ashton Kutcher

Die Schauspielerin liebt ihre Mutterrolle auch durch und durch. Aber das Leben hat sich seit Wyatts Geburt verändert: "Alles ist anders, von der Tatsache, dass du glücklich bist, wenn du sechs Stunden Schlaf bekommst, bis hin zu der Idee, dass du verantwortlich bist für diesen unglaublichen, lebendigen, kleinen Menschen, dass du nicht glauben kannst, dass es deins ist." Trotzdem schwingt so viel Liebe in ihren Worten mit.

Mila Kunis, Ashton Kutcher und Wyatt Isabelle Kutcher
twitter.com/_elliebyrdiii_
Mila Kunis, Ashton Kutcher und Wyatt Isabelle Kutcher

Die kleine Wyatt darf Mama momentan jeden Tag zur Arbeit begleiten und Mila kann zum Glück auch von zu Hause aus arbeiten. "Da wird ein Punkt in ihrem kleinen Leben kommen, wo ich ihr nicht meine ganze Aufmerksamkeit schenken kann. Da muss es eine Balance zwischen beidem geben", blickt sie bereits in die Zukunft, "aber ich werde sie nie für mehr als 24 Stunden verlassen. Und das ist immer arbeitsbedingt." Mila hat noch weitere Kinderwünsche - aber nicht jetzt. Sie betont auch, dass sie nicht schwanger ist. Aber dann darf sich Wyatt irgendwann einmal über ein Geschwisterchen freuen.