Erst kürzlich schockte Daniel Craig (47) mit der Meldung, dass er nach "Spectre" seine James Bond-Karriere an den Nagel hängen wolle. Jetzt feierte der womöglich letzte 007-Film mit ihm in der Hauptrolle große Kino-Premiere. Doch Craig zeigte sich von dem großen Rummel um seine Person überrascht. Können ihn die positiven Reaktionen seiner Fans doch noch einmal umstimmen?

Daniel Craig
Euan Cherry/WENN.com
Daniel Craig

Das lange Warten hat endlich ein Ende: Der neue "James Bond"-Streifen feierte am Mittwoch große Deutschland-Premiere im Sony Center in Berlin. Und nicht nur die Fans und Promis zeigten sich überwältigt von dem großen "Spectre"-Spektakel, auch Hauptdarsteller Daniel Craig schien den Riesenansturm nur sehr schwer fassen zu können. "Es ist ganz wundervoll. Wir werden immer herzlich empfangen, aber heute ist es wirklich etwas Besonderes. Ich glaube, daran kann man sich nie gewöhnen.", offenbarte der Schauspieler gegenüber Promiflash. Und es schien, als könne er sich wohl doch noch nicht so ganz mit einem Rücktritt anfreunden. Auch seine Fans dürften einem Abschied wehmütig entgegenblicken.

Daniel Craig
John Phillips/Getty Images
Daniel Craig

2006 war Daniel erstmals in einem "James Bond"-Streifen zu sehen, in den vergangenen Jahren entwickelte er sich zum Aushängeschild der Film-Reihe. Elegant und stylish wie immer präsentierte sich der smarte und sympathische Schauspieler auch in diesem Jahr vor den Kameras. Bleibt zu hoffen, dass er noch viele weitere Bond-Premieren mit seinem Charme bereichert.

Daniel Craig
AEDT / WENN.com
Daniel Craig

Den großartigen Auftritt seht ihr im Clip: