Gwyneth Paltrow (43) schwebt momentan auf Wolke sieben, erst kürzlich gab sie ihre Beziehung zu Brad Falchuk bekannt. Trotzdem scheint die Schauspielerin nicht dauerhaft gut gelaunt zu sein. Bei einer Preisverleihung soll sie sich nämlich ziemlich daneben benommen haben.

Gwyneth Paltrow
Mark Davis/Getty Images Entertainment
Gwyneth Paltrow

Am Wochenende wurde Gwyneth Paltrow von der Environmental Media Association mit dem "Green Parent Award" geehrt. Eigentlich ein Grund zur Freude, doch der Hollywoodstar sah das wohl nicht ganz so und machte sich hinter den Kulissen ganz schön unbeliebt. Ein Mitarbeiter der Umweltorganisation machte seinem Ärger gegenüber Radar Online Luft. "Sie kam zu spät und war total unfreundlich zu den PR-Leuten, bevor sie ihre Rede hielt." Als wäre das nicht schon schlimm genug, kam die Blondine auch nicht zur Aftershow-Party, um ihre Dankbarkeit zu zeigen.

Gwyneth Paltrow
Imeh Akpanudosen/Getty Images Entertainment
Gwyneth Paltrow

Schon im letzten Jahr wurde Gwyneth für ihr unhöfliches Benehmen kritisiert: In ihrem Haus in Los Angeles hatte sie eine Veranstaltung zu Ehren Barack Obamas (54) ausgerichtet und soll die Angestellten geradezu tyrannisiert haben.

Gwyneth Paltrow
Jason Merritt/Getty Images Entertainment
Gwyneth Paltrow