Die Trennung von Sängerin Gwen Stefani (46) und Gavin Rossdale (50) bringt immer mehr dunkle Details ans Licht. Erst kürzlich stellte sich heraus, dass Gavin seit drei Jahren eine Affäre mit Nanny Mindy Mann gehabt haben soll. Den Verdacht, dass da mehr zwischen den beiden ist, hatte Gwen wohl auch schon seit einiger Zeit.

Gwen Stefani und Gavin Rossdale
Angela Weiss Getty Images Entertainment
Gwen Stefani und Gavin Rossdale

Im letzten Jahr kam das dritte Kind der beiden, Apollo Bowie Flynn (1), zur Welt. Wie E! Online berichtet, hatte die ehemalige No Doubt-Frontfrau gehofft, dass Apollo ihre Ehe retten könnte. "Sie hatte gedacht, dass ein weiteres Kind sie vielleicht wieder näherbringen würde, aber tatsächlich entfernte es sie weiter voneinander", so ein Insider. "Gwen wollte versuchen, an der Beziehung zu arbeiten, aber in ihrem Herzen wusste sie, dass sie nicht über den Betrug hinwegkommen würde."

Gwen Stefani und Mindy Mann
Splash News
Gwen Stefani und Mindy Mann

Schließlich waren "unüberbrückbare Differenzen" der Scheidungsgrund, den Gwen angab. Aus Sorge um ihre Kinder wollte sie nicht, dass die Annahme, dass Gavin sie mit Mindy betrogen habe, an die Öffentlichkeit gerät. "Sie wollte sie wirklich beschützen und wollte nicht, dass sie mit dem Gedanken leben mussten, dass jemand, dem sie vertrauten, etwas mit ihrem Vater hatte", sagt die Quelle.

Gwen Stefani und Blake Shelton
Instagram/ Gwen Stefani
Gwen Stefani und Blake Shelton

In den letzten Wochen habe Gwen immer mehr Freunden von der Affäre erzählt. "Sie ist bereit, weiterzuziehen und ein neues Kapitel in ihrem Leben zu beginnen." Der erste Schritt dafür ist wohl die neue Beziehung mit The Voice-Kollege Blake Shelton (39).