Amber Rose (32) sprach sich in der jüngsten Vergangenheit aktiv für die Rechte der Frauen aus und entpuppte sich dabei sogar als eine Feministin. Mit ihren letzten Äußerungen brachte sie nun allerdings die Frauenwelt gegen sich auf, denn sie animiert die Damen dazu, mit ihren Reizen an das Geld der Männer zu kommen.

Amber Rose freizügig am Strand
Instagram/amberrose
Amber Rose freizügig am Strand

Momentan bewirbt Amber ihr neues Buch "How to be a bad B*tch", in dem sie nicht nur Sextipps gibt, sondern auch Frauen dazu ermutigt, verführerisch zu sein, um Geld von den Männern zu kassieren. "Als Frauen sind wir erfolgreich darin, unsere verführerischen Fähigkeiten dafür zu benutzen, Geld von den anderen zu bekommen. Viele Frauen wissen nicht, wie man einen Mann verführt. Es ist wirklich sehr einfach, wenn man es einmal geschafft hat und du kannst alles aus ihnen rausholen, was du willst", verdeutlichte die 32-Jährige gegenüber Time.

Amber Rose
Rich Polk Getty Images Entertainment
Amber Rose

Im weiteren Gespräch erklärte das Model, dass ihre Vergangenheit als Tänzerin Bereiche wie diese heute beeinflussen würde. "Eine Tänzerin zu sein, war wie in einer Wirtschaftsfachschule zu sein, weil ich ständig mit Menschen in Kontakt stand. Ich meine, ich musste Männer buchstäblich davon überzeugen, mir Geld aus ihrem Portemonnaie zu geben. Und das beziehe ich auf meinen Alltag", erklärte die Noch-Gattin von Wiz Khalifa (28).

Amber Rose
Johnny Louis/WENN.com
Amber Rose