Wenn sich Mark Zuckerberg (31) von seinem Baby Facebook abwendet, dann kann das nur einen Grund haben. Der vielbeschäftigte Unternehmensgründer kümmert sich lieber um ein anderes Baby und zwar um sein eigenes.

Mark Zuckerberg und Priscilla Chan
Facebook / Mark Zuckerberg
Mark Zuckerberg und Priscilla Chan

Marks Frau Priscilla Chan ist schließlich schwanger und mittlerweile wird es für die werdenden Eltern richtig ernst. Klar, dass die beiden sich perfekt auf die neue Situation vorbereiten wollen. Auf seiner Facebook-Seite teilt der werdende Papa jetzt mit: "Wir haben darüber nachgedacht, wie wir die ersten Monate ihres Lebens gestalten sollen. Dies ist eine sehr persönliche Entscheidung und ich habe beschlossen zwei Monate Vaterschaftsurlaub zu nehmen, wenn unsere Tochter auf die Welt kommt." Ob Mark Zuckerberg dann auch privat die Finger von dem sozialen Netzwerk lässt? Über ein paar Babybilder würden sich die Community sicherlich freuen.

Mark Zuckerberg und Priscilla Chan
Getty Images
Mark Zuckerberg und Priscilla Chan

Was sich Mark selbst erlaubt, spricht er übrigens auch seinen Angestellten zu und sogar noch mehr. Alle Facebook-Mitarbeitern in den USA bekommen 4 Monate bezahlten Erziehungsurlaub, den sie innerhalb des Jahres freiwillig nehmen können. Toll, schließlich sind die ersten Monate im Leben eines Baby sehr wichtig.

Facebook/ Mark Zuckerberg