Es ist die höchste zivile Auszeichnung die Sängerin Barbra Streisand (73) und Regisseur Steven Spielberg (68) von Barack Obama (54) erhalten. In einer Zeremonie im Weißen Haus in Washington wurde den beiden die Friedensmedaille überreicht. Für Barbra und Steven war dies ein absoluter Ehrentag.

Barack Obama und Steven Spielberg
Getty Images/ Alex Wong
Barack Obama und Steven Spielberg

"Wir zeichnen hier absolut außergewöhnliche Menschen aus", sagte Barack Obama in der Zeremonie, wie die dpa berichtet. Das Engagement des erfolgreichen Regisseurs für die Schilderung von Holocaust-Überlebenden in Aufnahmen für die Nachwelt lobte er besonders. In scherzhafter Laune versuchte er Steven eine Drehbuchidee anzudrehen: Sollte ihm einmal nichts mehr einfallen, würde es ja noch einen gut aussehenden Präsidenten geben, der für Filmmaterial sorgen könne.

Barack Obama und Barbra Streisand
Getty Images/ Alex Wong
Barack Obama und Barbra Streisand

Für die Dame hatte Barack Obama natürlich auch einige schmeichelnde Worte. So nannte der US-Präsidenten Barbra "eine globale Sensation" mit einer "Stimme wie flüssige Diamanten". Insgesamt wurde 17 Preisträgern die Friedensmedaille verliehen. Darunter waren auch Sänger und Komponist James Taylor sowie der Musikproduzent Emilio Estefan und seine Frau Sängerin Gloria Estefan (58).

Barack Obama und Steven Spielberg
Getty Images/ Chip Somodevilla
Barack Obama und Steven Spielberg

Im letzten Jahr erhielten unter anderem Musiker Stevie Wonder (65) und Schauspielerin Meryl Streep (66) die Auszeichnung.