Das frische Baby-Glück von Kim Kardashian (35) wird schon wieder getrübt: Ärzte sollen ihr davon abgeraten haben, nach der Geburt des kleinen Saint je wieder schwanger zu werden. Angeblich sei die Nachwuchsplanung von ihr und Gatte Kanye West (38) nun endgültig abgeschlossen.

Kim Kardashian
Frazer Harrison Getty Images Entertainment
Kim Kardashian

Kim Kardashian leidet bekanntlich unter einer Störung der Plazentahaftung, der sogenannten "Placenta accreta": Dabei verwächst die Plazenta mit der Gebärmuttermuskulatur und löst sich nach der Geburt des Kindes nicht - das kann zu bedrohlichen Blutungen kommen! Wie TMZ berichtet, wurden Kim bereits die Risiken einer möglichen dritten Schwangerschaft dargelegt. Nach Meinung ihres Arztes würde Kim sich und ihr ungeborenes Kind dabei in Lebensgefahr bringen.

Kim Kardashian und Kanye West
Michael Loccisano/Getty Images
Kim Kardashian und Kanye West

Mit dem ärztlichen Rat könne Kim angeblich aber sehr gut leben: Sie fürchtet ohnehin, nochmal eine so schmerzvolle Geburt wie bei Söhnchen Saint zu erleben. Außerdem habe sie auch mit North (2) und deren Brüderchen jede Menge zu tun, berichtet eine Quelle aus dem Umfeld der Zweifach-Mama.

Kim Kardashian und North West
Pacific Coast News/WENN.com
Kim Kardashian und North West

Ein weiteres Kind dürfte aktuell eh kein Thema bei Kanye und Kim sein, zu frisch ist ihr nun doppeltes Eltern-Glück durch Sohnemann Saint.