Sie werden gehypt, sie werden umschwärmt und vor allem werden sie geliebt: Die Lochis sind die wohl
bekanntesten Teenager-Zwillinge Deutschlands, können sich vor Heirats- und Beziehungsangeboten kaum noch retten. Doch leicht ist dieser Ruhm nicht immer, denn häufig haben es die zwei mit Mädels zu tun, die es nur auf den großen Erfolg der YouTube-Stars abgesehen haben. Wie soll man da den Durchblick bewahren?

Patrick Hoffmann / WENN.com

Ihr neuer und erster Film "Bruder vor Luder" thematisiert genau diese, oftmals schmerzlichen Erfahrungen der beiden Jungstars. Heiko und Roman Lochmann sind zwar erst süße 16 Jahre alt, doch die Mädchen laufen ihnen bereits reihenweise hinterher - leider nicht immer der wahren Gefühle wegen. "Es sind schon viele wahre Begebenheiten im Film. Dass man mit Famebitches konfrontiert wird, stimmt auf jeden Fall. Ich glaube, das kennen die meisten in unserer Position. Da muss man mittlerweile aufpassen", erklärt Roman im Promiflash-Interview. Doch die Brüder sind vorsichtiger geworden, wissen mit ihrer Berühmtheit umzugehen. Der YouTube-Star gibt zu: "Mittlerweile merken wir, wenn eine Famebitch auf uns zukommt und eigentlich nur etwas bestimmtes von uns will, nur Fame oder Geld."

Patrick Hoffmann / WENN.com

Der Film, der Weihnachten in den deutschen Kinos anläuft, basiert zwar nicht auf einer wahren Geschichte, spiegelt aber das Leben der Jungs ganz gut wider. Bleibt zu hoffen, dass die musikalischen Zwillinge irgendwann die wahre Liebe finden.

Patrick Hoffmann / WENN.com