Bei der aktuellen Miss Universe-Wahl hat Ariadna Gutierrez (21) knapp gegen ihre Konkurrentin Pia Alonzo Wurtzbach (26) verloren. Diese Entscheidung konnten viele Zuschauer und Fans nicht nachvollziehen. Sie finden, dass Ariadna die bessere Wahl gewesen wäre. Doch nun sprach zum ersten Mal einer der Juroren, Gossip-Titan Perez Hilton (37), über die Teilnahme und die Niederlage der 21-jährigen Kolumbianerin.

Perez Hilton
Joseph Marzullo/WENN.com
Perez Hilton

Wie die Us Weekly berichtet, hat der 37-Jährige in einem seiner Clips über die Art und Weise, wie Ariadna mit den Juroren, Kolleginnen und dem zugehörigen Team umgegangen ist, berichtet. Dabei ließ er kein gutes Haar an der Zweitplatzierten: "Ich weiß ja nicht, ob die Zuschauer das mitbekommen haben, aber Miss Colombia hat sich wie eine divenhafte Bitch benommen." Ariadna soll vor allem zu ihrem Übersetzer, der ihr die ganze Show über beistand, richtig unhöflich gewesen sein.

Ariadna Gutierrez
Judy Eddy/WENN.com
Ariadna Gutierrez

Außerdem soll ihr Umgang mit der gesamten Jury nicht gerade charmant gewesen sein. "Ich und die anderen Juroren empfanden sie als sehr arrogant und zickig", erzählte Hilton weiter. Das soll einer der Hauptgründe gewesen sein, dass sich die Preisrichter gegen Ariadna entschieden haben.

Ariadna Gutierrez und Pia Alonzo Wurtzbach
Splash News
Ariadna Gutierrez und Pia Alonzo Wurtzbach