Für Promiblogger Perez Hilton (39) sind wütende Stars und auch Shitstorms nichts Neues. Doch jetzt hat er sich mit dem falschen Popsternchen angelegt. Er hatte eine geleakte Trackliste für Taylor Swifts (27) neues Album auf Twitter veröffentlicht und TayTay gefiel das anscheinend gar nicht. Sie ließ den 39-Jährigen sofort auf der Social-Media-Plattform blockieren.

Die neue CD der Sängerin soll bereits in wenigen Tagen in den Regalen stehen. Und die "Shake It Off"-Interpretin unternimmt offenbar alles, um ihre Arbeit so lange noch geheim zu halten. In einem Video auf seinem eigenen Blog perezhilton.com wetterte der Internetstar jetzt über das Vorgehen der Musikerin. "Ich wusste nicht, ob die Trackliste echt war oder nicht, aber selbst wenn sie echt war, wen stört's? Ich habe sie gepostet und bekam dann eine Nachricht von Taylors Musiklabel. Als Nächstes wurde dann mein Account gesperrt."

Vor allem der Zeitpunkt dieser strengen Maßnahme ist verwunderlich. Schließlich postete die 27-Jährige die Songtitel nur eine Stunde später auf ihrem eigenen Profil. In seiner Videomessage machte Perez aber klar, wem er die Schuld an der ganzen Geschichte gibt: "Ich bin nicht sauer auf Taylor Swift selbst. Ich bin nur der Meinung, dass die Leute in ihrem Label richtig dumme Entscheidungen treffen."

Perez Hilton, Blogger
Getty Images
Perez Hilton, Blogger
Camila Cabello beim Capital Summertime Ball 2018
Jeff Spicer/Getty Images
Camila Cabello beim Capital Summertime Ball 2018
Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills
Getty Images
Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills
Was haltet ihr von Taylors Vorgehen?984 Stimmen
478
Total übertrieben! Sie hat die Track-Liste doch sowieso kurz darauf veröffentlicht.
506
Verständlich! Sie hat bestimmt hart an ihrer Musik gearbeitet und will ihr Album schützen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de