Am 25. Februar ist es so weit: Zehn Teilnehmer treten gegeneinander an, um die begehrte Vertretung für Deutschland beim Eurovision Song Contest zu werden. Unter dem Motto "Eurovision Song Contest 2016 - Unser Lied für Stockholm" wird die Live-Sendung ausgestrahlt, damit die Zuschauer die Möglichkeit haben, für ihren Favoriten zu stimmen.

Jamie-Lee Kriewitz
Ukas, Micheal/ ActionPress
Jamie-Lee Kriewitz

Mit dabei sind diesmal die The Voice-Gewinnerin Jamie-Lee Kriewitz, Luxuslärm, die bei Stefan Raabs (49) Bundesvision Song Contest den vierten Platz holten, Avantasia, Alex Diehl, Ella Endlich, Gregorian, Joco, Keoma, Laura Pinski und Woods of Birnam. In zwei Durchgängen kann das Publikum für seinen Lieblings-Act stimmen. Nach dem Kriterium, welches Lied eine Erfolgschance in einem internationalen Wettbewerb wie den ESC haben kann, wurden die Teilnehmer von Vertretern des jungen ARD-Radios, des NDR, verschiedener Musiklabels und Independents, sowie der Produktionsfirma Brainpool ausgewählt.

WENN

Von insgesamt 150 Vorschlägen entschieden sie sich für die besten Zehn - und für die wird es am 14. Mai richtig spannend. Wer den Vorentscheid gewinnt, darf Deutschland nämlich im Mai in Stockholm international vertreten. Nachdem zunächst versucht wurde, dem Vorentscheid zu entgehen, indem Sänger Xavier Naidoo (44) bestimmt wurde, wird nun wieder der traditionelle Weg beschritten.

ActionPress / Public Address