Es wird der bisher wohl schwerste Gang ihres Lebens: Celine Dion (47) wird ihren geliebten Mann René Angélil (✝73) beerdigen und gemäß seinen Wünschen in einer Zeremonie in der Notre-Dame Basilika in Montreal Abschied nehmen. Besonders traurig und zugleich bewegend: Genau dort gaben sich Celine und René vor 21 Jahren das Ja-Wort. Die Beisetzung wird am Freitag stattfinden - und nun räumte die Musikdiva mit einem Gerücht rund um den Ablauf des Tages auf.

Celine Dion
WENN
Celine Dion

Schon kurz nach dem Tod des 73-Jährigen wurde darüber spekuliert, ob Celine, die ihren Gatten zeitlebens mit ihrer begnadeten Stimme verzauberte und von ihm deshalb als "seinen Engel" bezeichnet wurde, auf der Beerdigung singen würde. Doch das wird nicht der Fall sein, wie TMZ jetzt berichtet. Celine fühlt sich aufgrund ihrer tiefen Trauer um ihren Mann und ihren Bruder, den sie ebenfalls an Krebs verlor, nicht dazu in der Lage, die Performance eines Songs durchzustehen. Dafür könnte es aber sein, dass einige ihrer Lieder im Hintergrund gespielt werden.

René Angélil und Celine Dion auf dem roten Teppich
Judy Eddy/WENN.com
René Angélil und Celine Dion auf dem roten Teppich

Auch ohne Celines Gesang wird die Beisetzung eine rührende Angelegenheit werden, die auf drei Sendern ausgestrahlt wird. Zudem wird René Angĺil als Kanadier die Ehre zuteil, dass die Flaggen vor Ort auf Halbmast gehängt werden.

Celine Dion und René Angélil
Splash News
Celine Dion und René Angélil