Nachdem die diesjährigen Nominierungen der 88. Acadamy Awards bekannt gegeben worden waren, türmte sich eine Diskussion über Vielfalt auf. 20 weiße Schauspieler dürfen auf einen Oscar hoffen - kein Dunkelhäutiger ist dabei. Das bringt auch George Clooney (54) jetzt zur Weißglut. Er hat sich in einem Statement über die Nominierungen aufgeregt!

ActionPress / ZUMA Wire / Zuma Press

"Wenn man zehn Jahre zurückdenkt, ich denke, da hat die Akademie einen besseren Job gemacht. Denkt darüber nach, wie viele Afroamerikaner nominiert waren", heißt es in der langen Mitteilung des Schauspielers, die Variety veröffentlichte. Er ist entsetzt, wie sich die Filmindustrie in verschiedensten Themen verändert habe. "Ich finde es wundervoll, dass unser Geschäft in den 30er Jahren von Frauen angeführt wurde. Und heute ist es für eine Frau über 40 schwer, eine Hauptrolle zu bekommen!"

George Clooney
Supplied by WENN.com
George Clooney

Weiter geht er auch konkret auf die aktuellen Nominierungen ein und nennt viele Filme, die viel mehr Beachtung verdient hätten. Darunter "Straight Outta Compton" oder "Creed". Auch für bestimmte Schauspieler macht er sich laut: "'Selma'-Regisseurin Ava DuVernay - ich glaube, es ist einfach lächerlich, dass sie nicht nominiert wurde!"

George Clooney
WENN
George Clooney