Die beliebte TV-Blondine Carmen Geiss (50) wurde jüngst Opfer eines gewaltigen Shitstorms, als sie eine Urlaubsaufnahme teilte, auf der man sie in einem kolumbianischen Slum sehen kann. Ihre Follower waren von dem Anblick mehr als ungehalten, da sie das Gefühl hatten, der Reality-Star mache sich über das Armenviertel lustig. Nun entschuldigte sich die zweifache Mutter für dieses Bild bei ihren Fans.

Carmen Geiss
Facebook / Carmen Geiss
Carmen Geiss

"Zurück in der Zivilisation und mit vollem Internetzugang habe ich gemerkt, was für ein Spektakel mein Post aus dem Arbeiterviertel (Slums) in Cartagena ausgelöst hat", beginnt die Millionärsgattin ihren Facebook-Beitrag. Anscheinend hat sie die Shitstormwelle nicht richtig realisiert, als sie auf Reise war. Im Nachhinein bereut sie ihren Post offensichtlich sehr: "Ich möchte mich bei allen entschuldigen, die mein Post getroffen hat."

Carmen Geiss und Robert Geiss
facebook.com/TheRealCarmenGeiss
Carmen Geiss und Robert Geiss

Die Folgen ihrer Foto-Veröffentlichung reichten weit über die sozialen Kanäle hinaus. Zuletzt wurde bekannt, dass sie und ihr Ehemann Robert Geiss (51) aufgrund des Beitrages einen lukrativen Werbedeal mit Sonnenklar.TV verloren haben.

Carmen Geiss
Instagram / carmengeiss_1965
Carmen Geiss