Da war es vorbei mit der "Anwältin der Armen". 15 Tage lang sorgte sie im Dschungelcamp für ordentlich Zoff. Lästereien, Streit und Prüfungsverweigerungen - Helena Fürst lieferte all das, was für RTL richtig tollen Sendestoff ergibt. Auch unter den Zuschauern hatte sich ein regelrechter Helena-Hype entzündet, wobei viele Internetkommentare nicht unbedingt schmeichelhaft ausfielen. Dennoch - Helena setzte sich stets durch. Bis jetzt. Denn nun hat es sich für Helena ausgestritten.

Helena Fürst im Dschungelcamp
Ich bin ein Star - Holt mich hier raus, RTL
Helena Fürst im Dschungelcamp

Nachdem sie schon die ehemalige Dschungelkönigin Brigitte Nielsen (52) überholen konnte, hatte sich Helena vielleicht insgeheim schon im Finale gesehen. Doch die Zuschauer waren anderer Meinung und wählten die Rastafrisurträgerin nun raus. Statt sich also weiter munter mit Sophia Wollersheim (28) und vor allem Thorsten Legat (47) zu zoffen, heißt es für Helena nun Sachen packen und Abschied nehmen.

Helena Fürst
RTL / Stefan Menne
Helena Fürst

Damit zeigt sich: Für Ärger und Streitigkeiten zu sorgen, unterhält das Publikum zwar, aber nur bis zu einem bestimmten Punkt. Am Ende war Helena Fürst dann doch einfach zu strengend und nervend, was ihr nun jegliche Chance auf die Dschungelkrone versaute.

Helena Fürst
Dschungelcamp, RTL
Helena Fürst

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.