Schock-Moment bei "Ich bin ein Star - holt mich hier raus"! Helena Fürst kämpft bei der Dschungelprüfung "Auf Floß geht's los" mit einer vermeintlichen Atemnot, gewinnt dadurch aber wertvolle Sekunden für die Challenge. War ihre Panikattacke vielleicht gar nicht echt?

Helena Fürst im Dschungelcamp 2016
RTL / Stefan Menne
Helena Fürst im Dschungelcamp 2016

Helena Fürst hat in den vergangenen Urwald-Tagen so ziemlich jeden Zuschauer überrascht. Allerdings nicht mit Mut oder Willenskraft, sondern mit halbherzigen Dschungelprüfungen und viel Stress. Im Halbfinale gibt es nun einen neuen, tragischen "Höllena"-Höhepunkt: Die "Kämpferin aus Leidenschaft" schluckt bei der neuesten Challenge Wasser, bekommt danach offenbar keine Luft. Ist ihre Panik-Attacke echt oder ist alles nur Fake, um weiter im Gespräch zu bleiben? Oder vielleicht sogar, um die Prüfung zu manipulieren? Schließlich gab es wegen dieses Zwischenfalls einen erneuten Versuch. Oder hatte Helena erst gar keine Lust, diese Aufgabe zu übernehmen? Es war immerhin nicht die erste Prüfung, die Helena nicht durchgezogen hat. Die "Fürstin der Finsternis" glänzt stattdessen mit einer beispiellosen Unsportlichkeit, die nicht nur Konkurrentin Sophia Wollersheim (28) auffällt: "Du müsstest mal ein bisschen Sport machen", stellte die dralle Blondine schon vor der gemeinsamen Herausforderung fest.

Helena Fürst
RTL / Stefan Menne
Helena Fürst

Und die User auf Twitter sind in puncto Helena einer Meinung: "Helena hat die Körperspannung eines Nacktmull-Regenwurm-Mischlings" und "Würden statt Sterne Mentholzigaretten an der Wand hängen, hätte Helena die Prüfung schon längst gewonnen", lautet der Tenor der meisten Dschungel-Gucker.

Helena Fürst im Dschungelcamp
Ich bin ein Star - Holt mich hier raus, RTL
Helena Fürst im Dschungelcamp

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.

War Helenas Panik-Attacke nur gespielt?

  • Ja, auf jeden Fall
  • Nein, ich denke nicht
Ergebnisse zeigen