P. Diddy (46) machte schon mit der ein oder anderen Straftat auf sich aufmerksam. Schlägereien oder Festnahmen sind im Leben des Rüpelrappers nichts Außergewöhnliches. Doch jetzt gibt es Informationen, dass er sogar etwas mit einem Mord zu tun haben soll - und zwar dem von 2Pac (✝25)!

P. Diddy
Getty Images
P. Diddy

Die Hip Hop Legende wurde 1996 bei einer Schießerei von Orlando "Baby Lane" Austin ermordet. Ein Ex-Polizist aus Los Angeles verriet nun in der Dokumentation "Murder Rap", dass eigentlich der Onkel von Baby Lane den Auftragsmord ausführen sollte, wie Huffington Post berichtet. Und dieser soll von keinem geringeren als P. Diddy bestellt worden sein - für eine Million Dollar! Angeblich habe er es damals auf Tupac Shakur und seinen Manager Marion Hugh "Suge" Knigth abgesehen.

P. Diddy
PNP/WENN.com
P. Diddy

Der ehemalige Polizist, der 2006 in dem Fall ermittelte, veröffentlichte bereits vor sechs Jahren ein Buch dazu. Schon damals äußerte sich P. Diddy zu den Anschuldigungen und bezeichnete das Ganze gegenüber LA weekly als "erfundene Geschichten und komplett lächerlich." Die Dokumentation wird es ab Frühling bei Netflix zu sehen geben.

P. Diddy
JLN Photography/WENN.com
P. Diddy