Bei den Brit Awards am Mittwochabend brachte Justin Bieber (21) eine richtig heiße Show auf die Bühne. Inmitten eines Flammenmeeres performte der Superstar seinen Hit "Sorry" und brachte die Menge zum Kreischen. Die Fans vorm TV waren allerdings so gar nicht zufrieden mit dem Auftritt, in sozialen Netzwerken wird Justin kritisiert: Offensichtlich wusste er an einer Stelle den Text seines eigenen Songs nicht mehr richtig.

Justin Bieber
Ian Gavan / Getty Images
Justin Bieber

Auf Twitter brach ein regelrechter Shitstorm gegen den 21-Jährigen aus. So zwitscherte ein User: "Justin Bieber ist wirklich super, aber er hat in seinem eigenen Song die falschen Worte gesungen." Außerdem heißt es auf der Plattform: "Justin Bieber, du bist ein großartiger Künstler, aber es kann dir nicht leidtun, dass du den Text deines eigenen Songs nicht kennst." Man kann es den Fans wohl nicht verübeln, denn am Anfang seiner Performance zu "Sorry" ist der Musiker tatsächlich ganz schön ins Stolpern gekommen.

Justin Bieber
Jon Furniss / Corbis / Splash News
Justin Bieber

Einigen Beliebern ist das Missgeschick aber gar nicht so aufgefallen, oder sie haben es einfach überhört, sie sind nämlich wie üblich hin und weg von ihrem Idol: "Ich liebe Justin Bieber nach dieser Performance nur noch mehr." Auch ein Bieber ist vor Fehlern eben nicht gewappnet.

Justin Bieber
Jon Furniss / Corbis / Splash News
Justin Bieber