Eigentlich geben sich Prinz William (33) und seine Kate (34) stets bescheiden: Er speist nach einem Helikoptereinsatz in einer Schulkantine, sie nimmt in Jogginghose am Schulsport teil. Doch trotzdem keimt in Großbritannien nun erhebliche Kritik an den beiden Royals auf: Das britische Volk wirft dem Paar einen verschwenderischen Lebensstil vor.

Herzogin Kate und Prinz William
Pacific Coast News/WENN.com
Herzogin Kate und Prinz William

Dank ihres makellosen Aussehens wird Kate in England eigentlich als Stilikone gefeiert, daher dürfte sie von der aktuellen Kritik an ihrer Person mehr als verwirrt sein. Ganz plötzlich gefällt den Briten die Designermode der Herzogin nicht mehr, sie sei schlichtweg zu teuer. Auch Kates private Helikopterflüge für 4000 Euro stehen unter Beschuss. Offenbar bröckelt die perfekte Fassade des royalen Paares. Denn auch Prinz William steht im Fokus der Kritik, da er mehrere offizielle Termine sausen ließ, um mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen. "Er weiß, was er will - und was nicht. Kate ist da ganz seiner Meinung. Ihre oberste Priorität sind derzeit nun mal die Kinder" verrät ein Palastmitarbeiter der Gala.

Prinz George, Herzogin Kate, Prinzessin Charlotte und Prinz William
KensingtonRoyal / Chris Jelf
Prinz George, Herzogin Kate, Prinzessin Charlotte und Prinz William

Die Queen (89) ist angesichts der negativen Schlagzeilen "not amused", sieht aber bisher noch keinen Handlungsbedarf. "Sie ist eine sehr kluge Taktiererin und hält sich bislang im Hintergrund. Wenn sich die Situation jedoch zuspitzen sollte, wird sie mit William reden. Sie weiß, wie wichtig die öffentliche Meinung für das Fortbestehen der Monarchie ist", plaudert der Insider aus dem royalen Nähkästchen.

Queen Elizabeth II.
ActionPress/Papixs
Queen Elizabeth II.